Raphael Richter wird Süddeutscher Meister im Kanurennsport

 
Die Süddeutsche Meisterschaft ist die Gruppenregatta des Südens (Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg und Bayern) zur Vergabe der Startplätze bei den Deutschen Meisterschaften. Da die Deutschen Meisterschaften im Kanurennsport ab 13 Jahren ausgetragen werden, nehmen die jüngeren Teilnehmer im Rahmenprogramm an der Veranstaltung teil.
Freitags starteten diese Sportler der Kanufreunde Mainz-Mombach erfolgreich in den Wettbewerb. Die 12 jährigen Mädchen Anna Wolf und Flora Richter konnten im Kajak Zweier über die Strecken 500m und 2000m jeweils die Bronzemedaille gewinnen. Bei dem 10 jährigen Anton Grosser reichte es sogar für die Silber Medaille im Kajak Einer über 500m.
Danach ging es um die Startplätze für die Deutschen Meisterschaften. Über die Saison zeichnete sich schon ab, dass Raphael Richter und Paul Grosser der Masstab im Bereich der 13 jährigen Schüler sind. Mit diesem Druck konnten die beiden Sportler problemlos umgehen und sicherten sich die Plätze 1 und 2 im Kanumehrkampf der 13 jährigen Schüler gegen 25 Gegner aus Süddeutschland. Der Kanumehrkampf ist eine Kombinationswertung aus den Disziplinen 100m und 1000m Paddeln, 1500m Lauf, sowie einer Geschicklichkeitsübung und einer Schnellkraftübung und wird nach Jahrgängen gestaffelt ausgetragen. Da auf den Einzelstrecken im Kajak Einer und Zweier über 500m und 2000m die Altersklassen 13 und 14 Jahre nicht getrennt gewertet werden, wurde die Konkurrenz heftiger. Trotzdem konnte sich der Zweier mit Platz 7 und Raphael Richter im Einer rmit Platz 6  über 500m die Qualifikation für die DM sichern. In dem abschließenden 2000m Rennen zeigten die beiden Schüler ihr ganzes Können und sicherten sich gegen die überwiegend älteren Gegner die Plätze 3 und 5.
Bei den 13 jährigen Mädchen war Dorothea Käfer im Kanumehrkampf am Start und konnte sich mit Platz 7 ebenfalls einen Startplatz für die DM sichern.
Am Sonntag gingen dann die Leistungsklasse Damen (offene Klasse ab 19 Jahre) Clara und Lisa Plötz an den Start. Nachdem es im Kajak Einer auf Grund von Windproblemen noch nicht funktionierte, war der Zweier über die 200m Sprintstrecke schon deutlich besser und erreichte als jüngstes Team im Feld den guten 4. Platz und damit die Qualifikation für die DM. Auf den anschließenden 5000m reichte es im Kajak Einer zu den Plätzen 5 und 6.
Damit werden die Kanufreunde Mainz-Mombach bei den Deutschen Meisterschaften Ende August in München mit 5 Sportlern vertreten sein. 
 
 
 

Vogalonga 2017

 

Es ist geschafft. Das Drachenboot der KFM hat die Strecke gemeistert und das in hervorragenden 3:05 Stunden, obwohl das Boot mit 13 Paddlern und einem Steuermann relativ dünn besetzt war. Aber immerhin war die Anfahrt zwischen Zeltplatz und Start, bzw. der Rückweg der Job von Jonny und seinem 5 PS Motor. Dadurch konnten sich die Sportler auf die 30 km Runde konzentrieren und sind vor allem durch sehr viele Überholvorgänge aufgefallen.  :-)

42. Große Mainzer Kanuregatta

 

Am vergangenen Wochenende fand unsere traditionelle Kanuregatta zum 42. Mal statt. Der Trend der letzten Jahre konnte bestätigt werden. Die Regatta hat sich dank der Teilnahme des Stützpunktes Baden-Württemberg, sowie der Kanuteams aus Hessen und Rheinland-Pfalz zu einem hochwertigen sportlichen Wettkampf weiter entwickelt. Auch der 100m Sprint, bei dem es wieder Presigelder zu gewinnen gab, wurde von hochkarätigen Sprintern gut angenommen. Unter den Sportlern waren viele Kanuten zu finden, die bei den Süddeutschen Meisterschaften oder den Deutschen Meisterschaften in den Medaillenrängen wieder zu finden sind.

Aus Sicht der Kanufreunde war wiederum die Leistung unserer Schüler und Schülerinnen A und B sehr erfreulich. Die Mädchen konnten sich über einen zweiten Platz im Vierer, sowie einigen Finalteilnahmen freuen. Bei den Jungen war es Raphael Richter, der mit starken Leistungen glänzen konnte. So schob er sich als 13 jähriger im Feld der 13 und 14 jährigen Jungen sehr weit nach vorne und wurde auf allen Strecken überlegen schnellster 13 jähriger Junge. Aber auch seine Vereinskameraden mit weniger Paddelerfahrung konnten sich mit guten Leistungen für die nächsten Wettkämpfe empfehlen.

 

 

Regattawochenende Ginsheim / Geel (BEL)

 

Die ersten Regatten der Saison sind gelaufen. Während in Ginsheim die Kindergruppe erfolgreich am Start war, sind in Geel (Belgien) Clara und Lisa Plötz bei den offenen belgischen Meisterschaften im K2 mitgefahren.

 

3. Lauf zum Wintercup in Venlo

Am 15.01. fand bei frostigen Temperaturen das Rennen in Venlo statt. Auch dieses Jahr musste der Lauf auf den nahe gelegenen See in Nettetal verschoben werden, da die Maas aktuell für Kanuten nicht befahrbar war. 
Wie in den ersten beiden Läufen war auch dieses Mal das Boot mit den Zwillingen Clara und Lisa Plötz im vorderen Feld zu finden und konnte wiederum zweit schnellstes Frauenboot werden. Lediglich die überragend fahrende Holländerin Eef Haaze war bisher nicht zu schlagen. Bei den Schülern sicherten sich Raphael Richter und Paul Gosser wiederum die Plätze 3 und 4. 
Alle Sportler sind gut über den Kurs gekommen (inkl. einiger blauer Flecken beim Massenstart) und konnten viel Erfahrung für die Saison im Kanumarathonsport sammeln.

Wintercup 2016/2017 in Mainz

Am letzten Sonntag ist der letzte Wettkampf des Jahres 2016 in Mainz gelaufen. Es war der zweite Lauf der diesjährigen Wintercup-Serie.

... und es gibt schon einen sehr schönen Film zu sehen   klicke hier

... und hier ist die Ergebnisliste   klicke hier

 

Mainzer Drachenboot Festival 2017

Die neue Webseite zum Mainzer Drachenboot Festival 2017 ist online. Darüber sollen gezielt die Informationen rund um die Regatta angeboten werden. Nachdem in der Saison 2016 die Veranstaltung wegen der Umbauaktionen im Verein abgesagt werden musste, wird es 2017 einen "Neustart" geben.

Interessenten können sich hier informieren

Kanuten bei Landesmeisterschaften erfolgreich

Beim Saisonabschluss in Kaiserslautern wurden gleichzeitig die Landesmeisterschaften im Kanurennsport über die Kurzstrecke ausgefahren. Landesmeistertitel gewannen Anna Wolf und Jasmin Blum im K2 der weiblichen Schüler B, Nele Vetter im K1 der weiblichen Schüler A AK13, Lisa und Clara Plötz im K2 der Damen Junioren und Lisa Plötz im K1 der Damen Junioren.
Bei der gleichzeitig stattfindenden Kurzstreckenregatta kamen die KFM Sportlerinnen und Sportler auf weitere 6 Siege.